Pink Geschäftsbedingungen

Pink Aviation Services, Gmbh & Co KG, Endresstrasse 79/4, A-1230 Wien (PAS) 
Geschäftsbedingungen 
Die Beförderung des Fluggastes unterliegt u.a.dem LFG 1957 idgF oder dem Warschauer Abkommen, das in der Regel die Haftung des Luftfahrtführers beschränkt. 
Es gelten als vereinbart: Eine Haftungsbeschränkung gem.§156 Abs.1 LFG sowie ein Verzicht auf Forderungen, die über die im §164 und §165 LFG festgelegten Versicherungssummen hinausgehen. Die Passagiere sind analog zu den österreichischen Luftverkehrsgesellschaften über den gesetzlichen Rahmen für Beförderungen versichert. Als Grundlage für die Beförderung wird österreichisches Recht vereinbart.
Ausschluss oder Beschränkung der Haftung des Luftfrachtführers gelten sinngemäss auch zugunsten der Agenten, Angestellten und Bevollmächtigten des Luftfrachtführers, ferner zugunsten jeder Person, deren Luftfahrzeug vom Luftfrachtführer zur Beförderung benutzt wird, einschließlich deren Agenten, Angestellten und Bevollmächtigten.
Arbeitsflüge, Absetzen von Fallschirmspringern:
Die Leistung der PAS beschränkt sich auf die Beförderung des Springers oder Tandempassagiers (Beförderten) vom Abflugplatz auf der Erdoberfläche bis zum vereinbarten Absetzpunkt in Absetzhöhe. Die Beförderung beginnt mit dem Einsteigen und endet mit dem Verlassen des Flugzeuges. Gepäck wird bei diesen Flügen nicht mitgenommen.
Flugplan: Abflugzeiten und der Flugplan wird von PAS festgelegt. Die Absetzflüge werden unter Einhaltung aller rechtlichen Normen insbesondere der Sichtflugwetterbedingungen durchgeführt. Daraus ergeben sich zwangsläufig Verschiebungen im Flugplan auch aus Wettergründen, und in weiterer Folge aus organisatorischen Gründen. Diese sind zu erwarten und stellen somit keine Verspätungen dar. Der Beförderte hat kein Recht, auf Flugplan oder Flugroute Einfluss zu nehmen.
Umbuchungen: Bis 10 Minuten vor dem Abflug ist Umbuchen ohne weiteres Entgelt nach Verfügbarkeit der Plätze möglich. Nach dem 10 Minuten Aufruf ist der Platz im Flugzeug fix gebucht, bei Nichtantritt der Beförderung verfällt das Ticket.
Ticket, Entgelt: Buchungen werden elektronisch durchgeführt, die Bezahlung der Tickets hat vor Abflug oder mittels Bankeinzug zu erfolgen. Einzahlungen, die nicht in Tickets verwendet werden, werden zurückerstattet.
PAS kann sich Dritter bedienen, die die Abwicklung der Flugeinteilung und Bezahlung übernehmen. Keinesfalls wird die Bodenorganisation, der Ablauf, das Verhalten im Freien Fall und danach von PAS organisiert oder beeinflusst. Daraus ergibt sich auch dass PAS für Vorfälle nach dem Verlassen des Flugzeuges nicht haftbar gemacht werden kann. 
Andere Arbeitsflüge: Parabelflüge.
Parabelflüge stellen keine Beförderung im Sinne des Luftfahrtgesetzes dar und unterliegen daher auch nicht den Haftungsvorschriften (Insassen Unfall und Passagier Haftpflicht). Insassen des Flugzeuges sind keine Passagiere sondern Probanden (Besatzung). Probanden sind nicht versichert.
Parabelflüge dienen dem Herstellen von Mikrogravitation im Flugzeuginneren für einen beschränken Zeitraum. Insassen des Flugzeuges (Probanden) nutzen diesen Zeitraum für ihre Experimente, auf die PAS keinen Einfluss nehmen kann. 
Probanden haben sich mit den Eigenheiten der Mikrogravitation selbst ausreichend vertraut zu machen und entsprechende Vorkehrungen zu treffen. 
Allen Anweisungen von PAS Personal ist unbedingt Folge zu leisten, das gilt insbesondere für die Anschnallpflicht während des gesamten Fluges. Zuwiderhandlungen bedingen eine vollständige Haftungs- und Leistungsbefreiung von PAS und ihren Versicherern.
Gemeinsame Bestimmungen:
Ist eine oder mehrere der o.a. Bestimmungen unwirksam oder nichtig, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt (Salvatorische Klausel).
Durch Buchung der Leistungen von PAS akzeptiert der Vertragspartner diese Bedingungen.

Erklärung gemäss Telekommunikations-Gesetz (BGBl 70/2003):
Durch Bekanntgabe seiner Postadresse oder/und e-mail-Adresse oder/und Telefax-Nummer, über die in dieser Internet-Seite angegebenen Kontakte zu unserem Unternehmen, gibt der Benützer dieser Internet-Seite gemäss BGBl 70/2003 § 107 Abs.2 ausdrücklich die vorherige Einwilligung für die Zusendung der elektronischen Post i.S.des § 1 Abs.1 Zi 2 des KonsumentenschutzG, dass er vom Betreiber der Internet-Seite sowie deren nahestehenden Unternehmen weitere Angebote über Leistungen dieser Unternehmen empfangen will.
Stand: 01.12.2004